Menüadmin

Der Menüadmin ist ein Standard-Bestandteil der meisten Webseiten. Über diese Administrationsoberfläche können Haupt- und Untermenüpunkten in verschieden Menüs auch mehrsprachig verwalten werden.

Bei vertikaler Anordnung sind beliebigviele Menüpunkte anlegbar. Bei horizontaler Anordnung ist auf die Anzahl zu achten, damit das Menü nicht umbricht.

Listenansicht der Menüpunkte

Erklärung der Hinweis-Umrahmungen:

Wahl des Menüs: Eine Webseite kann an mehreren Stellen ein Menü mit gleichen oder unterschiedlichen Menüpunkten haben.

Hinzufügen: Ruft eine neue Dateilansicht auf, um einen neuen Menüpunkt an- und seine Einstellungen festzulegen.

Icons der Menüpunkte:
dient dem Verschieben eines Blocks in seiner Reihenfolge. Untermenüpunkte können nur in der Reihefolge unter dem Hauptmenüpunkt verschoben werden (erkennbar an der Einrückung). Hauptmenüpunkte können nur in der Hauptebene verschoben werden und nehmen automatisch ihre zugeordneten Untermenüpunkte mit.
ruft die Detailansicht eines Menüpunktes auf um seine Einstellungen zu bearbeiten.
löscht den ausgewählten Menüpunkt

Ergebnisse: Erlaubt die Listenansicht von 10, 25, 100 oder allen angelegten Menüpunkten.

Seiten: Sollten mehr Menüpunkte existieren als die eingebene Zahl bei der Darstellungsanzahl, werden automatisch weitere Seiten angelegt, auf denen die weiteren Menüpunkte angezeigt werden.

Filter: Erlaubt bei vielen Menüpunkte einen Schnellfilter zu setzten nach einem einzugebenden Begriff im Textfeld. Danach wird der Filter mit Klick auf "Filter" gesetzt. Zur Rückgängigmachung der Auswahl sollte der Eintrag im Textfeld gelöscht werden und der Button "Filter" erneut geklickt werden.

Detailansicht eines Menüpunktes

Detailansicht im Standad-Modus

Standarddarstellung eines neuen Menüpunktes.
Titel: Eingabe des Namens des Menüpunktes (je kürzer desto besser!)
Übergeordneter Menüpunkt: Gibt an, wenn das Häkchen gesetzt ist, dass dieser Menüpunkt KEIN Untermenüpunkt eines anderen ist!
Bei Wegnahme des Häkchen erscheint ein Aufklappfeld mit den bereits angelegten Menüpunkten. Mit Auswahl eines dieser Menüpunkte wird der aktuelle Menüpunkt diesem untergeordnet (Untermenüpunkt).
So lässt sich eine Baumstruktur erstellen.

Es können beliebig viele Ebenen erzeugt werden, STANDARDMÄSSIG werden aber nur 2 Ebenen dargestellt.

Buttons:
Unten hinzufügen:
Fügt den Menüpunkt am Ende an.
Oben hinzufügen: Fügt den Menüpunkt am Anfang an.
Abbrechen: Bricht den Vorgang ab und schließt das Detailfenster
Erweitert: Blendet weitere Menüpunktoptionen ein

Detailansicht im Erweitert-Modus

Ansicht im Erweitet-Modus nach Klick auf den "Erweitert-Button".

Link: erlaubt es die URL des Menüpunktes selber zu bennen. Es dürfen KEINE Sonderzeichen, Leerzeichen oder Umlaute verwendet werden. Es ist auf KLEINSCHREIBUNG zu achten.
Bei Verwendung relevanter Keywors ist ein besseres Ranking möglich.

Sichtbar: Erlaubt es Menüpunkt auf "sichtbar" oder "nicht sichtbar" zu setzen.

Anzeigen ab: Erlaubt es den Menüpunkt "AB" einem einzugebenden Datum "sichtbar" zu machen (0.00 Uhr).
Anzeigen bis: Erlaubt es den Menüpunkt "BIS" zu einem einzugebenden Datum "sichtbar" zu machen (24.00 Uhr).

Buttons:
Unten hinzufügen:
Fügt den Menüpunkt am Ende an.
Oben hinzufügen: Fügt den Menüpunkt am Anfang an.
Abbrechen: Bricht den Vorgang ab und schließt das Detailfenster
Erweitert: Blendet weitere Menüpunktoptionen ein